Frank Seitz
and 1 contributors

NAME

Prty::Url - URL Klasse

BASE CLASS

Prty::Object

METHODS

Klassenmethoden

encode() - Kodiere Zeichenkette

Synopsis

    $encStr = $class->encode($str);

Description

Kodiere die Zeichenkette $str nach MIME-Type "application/x-www-form-urlencoded" und liefere die resultierende Zeichenkette zurück.

In der Zeichenkette werden alle Zeichen außer

    * - . _ 0-9 A-Z a-z

durch

    %xx

ersetzt, wobei xx dem Hexadezimalwert des Zeichens entspricht.

decode() - Dekodiere Zeichenkette

Synopsis

    $str = $class->decode($encStr);

Description

Dekodiere die "application/x-www-form-urlencoded" codierte Zeichenkette $encStr und liefere die resultierende Zeichenkette zurück.

queryEncode() - Kodiere URL-Querystring

Synopsis

    $queryStr = $class->queryEncode(@opt,@keyVal);
    $queryStr = $class->queryEncode($initialChar,@opt,@keyVal);

Description

Kodiere die Schlüssel/Wert-Paare in @keyVal gemäß MIME-Type "application/x-www-form-urlencoded" und füge sie zu einem Query String zusammen.

Options

-null => $bool (Default: 0)

Kodiere auch Schlüssel/Wert-Paare mit leerem Wert (undef oder ''). Per Default werden diese weggelassen.

-separator => $char (Default: ';')

Verwende $char als Trennzeichen zwischen den Schlüssel/Wert-Paaren. Mögliche Werte sind ';' und '&'.

Examples

Querystring mit Semikolon als Trennzeichen:

    $str = Prty::Url->queryEncode(a=>1,b=>2,c=>3);
    =>
    a=1;b=2;c=3

Querystring mit Kaufmannsund als Trennzeichen:

    $url .= Prty::Url->queryEncode(-separator=>'&',d=>4,e=>5);
    =>
    ?a=1&b=2&c=3&d=4,e=5

Querystring mit einleitendem Fragezeichen:

    $url = Prty::Url->queryEncode('?',a=>1,b=>2,c=>3);
    =>
    ?a=1;b=2;c=3

Details

Als Trennzeichen zwischen den Paaren wird per Default ein Semikolon (;) verwendet:

    key1=val1;key2=val2;...;keyN=valN

Ist der erste Parameter ein Fragezeichen (?), Semikolon (;) oder Kaufmannsund (&), wird dieses dem Query String vorangestellt:

    ?key1=val1;key2=val2;...;keyN=valN

Das Fragezeichen ist für die URL-Generierung nützlich, das Semikolon und das Kaufmannsund für die Konkatenation von Querystrings.

Ist der Wert eines Schlüssels eine Arrayreferenz, wird für jedes Arrayelement ein eigenes Schlüssel/Wert-Paar erzeugt:

    a=>[1,2,3]

wird zu

    a=1;a=2;a=3

queryDecode() - Dekodiere URL-Querystring

Synopsis

    @arr | $arr = $class->queryDecode($queryStr);

Description

Dekodiere den Querystring $queryStr und liefere die resultierende Liste von Schlüssel/Wert-Paaren zurück. Im Skalarkontext liefere eine Referenz auf die Liste.

Die Schlüssel/Wert-Paare können per & oder ; getrennt sein.

split() - Zerlege URL in seine Bestandteile

Synopsis

    ($schema,$user,$passw,$host,$port,$path,$query,$fragment,@opt) =
        $class->split($url);

Description

Zerlege den URL $url in seine Komponenten und liefere diese zurück. Für eine Komponente, die nicht im URL enthalten ist, wird ein Leerstring ('') geliefert.

Ein vollständiger URL hat die Form:

    schema://[user[:passw]@]host[:port]/[path][?query][#fragment]
    ------    ----  -----   ----  ----   ----   -----   --------
       1       2      3      4     5      6       7        8
    
    1 = Schema (http, ftp, ...)
    2 = Benutzername
    3 = Passwort
    4 = Hostname (kann auch IP-Adresse sein)
    5 = Port
    6 = Pfad (Gesamtpfad, evtl. einschließlich Pathinfo)
    7 = Querystring
    8 = Searchstring (wird nicht an den Server übermittelt)

Die Funktion akzeptiert auch unvollständige HTTP URLs:

    http://host.domain
    
    http://host.domain:port/
    
    http://host.domain:port/this/is/a/path
    
    /this/is/a/path?arg1=val1&arg2=val2&arg3=val3#text
    
    is/a/path?arg1=val1&arg2=val2&arg3=val3
    
    path?arg1=val1&arg2=val2&arg3=val3
    
    ?arg1=val1&arg2=val2&arg3=val3

Der Querystring ist alles zwischen '?' und '#', der konkrete Aufbau, wie Trennzeichen usw., spielt keine Rolle.

Options

-defaultSchema => $schema (Default: undef)

Füge Defaultschema hinzu, wenn keins angegeben ist. Beispiel: -defaultSchema=>'http://'

-debug => $bool (Default: 0)

Gib die Zerlegung auf STDOUT aus.

VERSION

1.108

AUTHOR

Frank Seitz, http://fseitz.de/

COPYRIGHT

Copyright (C) 2017 Frank Seitz

LICENSE

This code is free software; you can redistribute it and/or modify it under the same terms as Perl itself.